Kanha-Nationalpark

Grosses und bekanntes Tigerreservat im zentralindischen Hochland

 

Jabalpur, 160 km

940 km2 + 1005 km2 Pufferzone

 

 

15. November – 15. Juni

 

 

Am angenehmsten sind die Temperaturen nach dem Winter zwischen Februar und Anfang Juni. Die besten Tiger-Sichtungen stellen sich im indischen Sommer zwischen April und Juni ein

Kurzportrait des Kanha-Nationalparks

Kanha liegt an den östlichen Ausläufern des Satpura-Gebirges im zentralindischen Bundesstaat Madhya Pradesh. Mit einer Kernzone von rund 940 km2 und weiteren 1005 km2 Pufferzone ist Kanha einer der flächenmässig grössten und bekanntesten Nationalparks Indiens, der sehr gute Chancen für Tigersichtungen bietet. 

Terrain des Kanha-Nationalparks

Kanha ist zu jeder Jahreszeit spektakulär. Die von hohen Sal-Bäumen gesäumten Wege gehen immer wieder über in offene Wiesen, Bambushänge oder dichte Mischwälder. Typisch für Kahna sind die grossen, von Sümpfen durchzogenen Grasflächen, die von den Barasingha-Hirschen zum Baden genutzt werden. Die beiden grosse Flüssen Banjar und Halon speisen die Hochebene von Kanha mit sauberem Wasser.

Besonderes am Kanha-Nationalpark

In Kanha lebt die letzte wildlebende Population des Hochlandbarasinghas , eine Unterart des Barasinghas, aufgrund seiner Präferenz für sein Habitat auch Sumpfhirsch genannt. Das Gebiet um den heutigen Nationalpark und die umschliessende Pufferzone ist seit Generationen von den Gondwanas, der lokalen Ureinwohner bewohnt. 

Kontakt

Big Cats of India GmbH . Altwiesenstrasse 181 . 8051 Zürich

.

.

Schweiz

Tel. +41 44 585 16 06 

© 2018 by Big Cats of India GmbH