Kontakt

Big Cats of India GmbH . Altwiesenstrasse 181 . 8051 Zürich

.

.

Schweiz

Tel. +41 44 585 16 06 

© 2018 by Big Cats of India GmbH

Beratung +41 44 585 16 06

CENTRAL INDIA & TAJ MAHAL

STRIPES, SPOTS & MANE

Beobachte drei Grosskatzen Indiens auf einer einzigen Rundreise – Tiger, Leopard und Löwe! So etwas gibt es nirgendwo sonst auf der Erde. Packe diese Chance, um gleich drei Grosskatzen auf einer Reise zu begegnen. Diese Reise, die von lokalen englischsprachigen Guides begleitet wird, kannst du auf Anfrage flexibel innerhalb der angegebenen Daten buchen. 

Stationen

Delhi – Agra – Rhantambhore – Jaipur – Bera – Ahmedabad – Gir – Rajkot – Delhi

Transport

Flugzeug, Auto mit privatem Chauffeur

Big Cats

Tiger, Leopard, Löwe

Reisezeit

15. November – 15. Juni

Dauer der Reise

15 Tage

Recommended_TripAdvisor_green_DE.png
 

Preise* Option A
in 3 – 4 Sterne Hotels & Lodges

bei 2 Pers. CHF 3750.– pro Person

bei 4 Pers. CHF 2680.– pro Person

Preise* Option B
in 4 – 5 Sterne Hotels & Lodges

bei 2 Pers. CHF 3990.– pro Person

bei 4 Pers. CHF 2990.– pro Person

* Diese Preise gelten für Reisen bis zum 30.6.20 mit Ausnahme der Periode vom 21.12.19 – 5.1.20. Preise für diese Periode auf Anfrage.

Unterkünft​e

2 Nächte in Delhi

Ibis Aero City

 Pride Plaza

1 Nacht in Agra

A Four Point by Sheraton

B Jaypee Palace

3 Nächte in Ranthambhore

A Tiger Den Resort

B Ranthambhore Kothi

1 Nacht in Jaipur

A Welcome Heritage Jaipur

B Trident Jaipur

3 Nächte in Bera

A & B Bera Safari Lodge

1 Nacht in Ahmedabad

A Comfort Inn Sunset 

Lemon Tree Premier 

3 Nächte in Gir

A Gir Birding Lodge (A/C Cottage)

B Asiatic Lion Lodge

 

reiseplan

Tag 1

Ankunft in Delhi

Individuelle Anreise nach Delhi. Abholung und Begrüssung am Flughafen durch unseren englischsprachigen Vertreter, der dich zum Hotel bringt, dir beim Einchecken behilflich ist und die restlichen Reise-Dokumente übergibt. Übernachtung im Hotel.

Tag 2

Delhi – Agra 4 Stunden Fahrt, 220 km

Nach dem Frühstück Fahrt mit privatem Chauffeur nach Agra. Bei der Ankunft Check-in im Hotel. Später geht es weiter zu dem aus rotem Sandstein erbauten Fort von Agra, das wie ein Halbmond am Ufer des Yamuna-Flusses steht. Drei aufeinanderfolgende Mogulkaiser – Akbar, Jehangir und Shah Jehan – halfen bei der Erschaffung dieses massiven Bauwerks, das hinduistische und muslimische Architektur vereint. Übernachtung im Hotel.

Tag 3

Agra – Ranthambhore
5 Stunden Fahrt, 265 km

Bei Sonnenaufgang geht es weiter, um das weltberühmte Mausoleum aus weissem Marmor, den Taj Mahal, zu besuchen. Der Taj wurde Mitte des 17. Jahrhunderts als Liebesbeweis vom Mogul-Kaiser Shah Jehan für seine Frau Mumtaz Mahal erbaut. 17 Jahre lang arbeiteten hochqualifizierte Handwerker aus Persien, der Türkei, Frankreich und Italien sowie rund 20 000 Arbeiter für den Bau dieses Wahnsinns-Grabmals. Der weisse Marmor wurde mithilfe von Elefanten über eine Distanz von mehr als 200 km transportiert.

 

Nach dem Frühstück geht es um 10.00 Uhr weiter nach Ranthambhore. Nach der Ankunft Check-in und Mittagessen in der Lodge. Am Nachmittag erste Jeep-Safari im Park.

 

Hinweise:

Der Taj Mahal ist am Freitag geschlossen.

Tage 4 – 5 
In Ranthambhore

Am Morgen und Nachmittag je eine Jeep-Safari im Nationalpark. Frühstück, Mittagessen und Abendessen in der Lodge. Ranthambhore liegt zwischen den Aravalli- und Vidnhya-Gebirgen und besticht mit seinen felsigen, bewaldeten Hügeln, die in offene Täler übergehen. Der Name Ranthambhore stammt von der 1000 Jahre alten Festung, die über dem Wald thront – eine aussergewöhnliche Landschaft, in der sich Geschichte mit Natur vermischt.

Tag 6
Ranthambhore – Jaipur  3 Stunden Fahrt, 180 km

Morgendliche Jeep-Safari im Park. Nach dem Frühstück Fahrt nach Jaipur. Nach der Ankunft Check-in im Hotel. Der Rest des Tages steht dir frei zur Verfügung. Übernachtung im Hotel. Jaipur – die Hauptstadt von Rajasthan ist ganz in Pink gehalten – die Farbe, die in der Rajput-Kultur mit Gastfreundschaft verbunden wird. Die Pinke Stadt – wie sie auch genannt wird – ist malerisch mit Ihren märchenhaften Palästen, wilden Festungen auf unzugänglichen Hügeln und breiten Strassen.

Tag 7 
Jaipur – Bera 7 Stunden Fahrt, 390 km

Nach dem Frühstück Fahrt nach Bera durch das ländliche Indien. Nach der Ankunft Check-in in der Lodge und am späten Nachmittag Jeep-Safari. Abendessen und Übernachtung in der Lodge. Bera liegt in der Nähe des Jawai-Staudamms und ist einzigartig in Bezug auf die zuverlässigen Leopardensichtungen, die es nur hier gibt. Bera hat keinen Wald, sondern ist halbwildes Weideland mit felsigen Hügeln, auf denen Leoparden thronen.

Tage 8 – 9 
In Bera 

Morgens und nachmittags je eine Jeep-Safari in Bera auf der Suche nach Leoparden, inklusive einem Besuch des Stausees, wo du Krokodile und eine grosse Anzahl Vögel beobachten kannst. Mit etwas Glück siehst du auch eine Streifenhyäne oder einen Lippenbären.

Tag 10 
Bera – Ahmedabad 5-6 Stunden Fahrt, 280 km

Letzte Morgensafari in Bera. Nach dem Frühstück Fahrt nach Ahmedabad. Auf Wunsch gibt dir die Lodge ein Lunchpaket mit auf den Weg oder du isst auf eigene Kosten in einem Restaurant auf dem Weg nach Ahmedabad. Nach der Ankunft Check-in im Hotel. Der Abend steht dir zur freien Verfügung.

Tag 11 
Ahmedabad – Gir 6-7 Stunden Fahrt, 350 km

Nach dem Frühstück Fahrt zum Sasan Gir-Nationalpark. Nach der Ankfunft Check-in und Mittagessen in der Lodge. Am Nachmittag erste Jeep-Safari im Park. Abendessen und Übernachtung in der Lodge.

Tage 12 – 13 
In Gir 

Morgens und nachmittags Safari im Park. Verpflegung und Übernachtung in der Lodge. Gir ist die Heimat der einzigen überlebenden Population des Asiatischen Löwen. Mittlerweile leben wieder rund 500 Exemplare hier, nachdem sie nur knapp vor vom Aussterben gerettet wurden. Gir liegt auf einer Halbinsel im

Staat Gujarat und beherbergt neben dem Löwen auch eine stattliche Anzahl Leoparden – rund 400 bevölkern den Park.

 

Gir ist auch eine bedeutende Brutstätte für Zugvögel und beherbergt eine Reihe von seltenen Vogelarten wie die Flaggentrappe, den Graukopfseeadler, Fischadler, Bengalenpitta, und den Kahlkopfgeier. Auch Reptilien sind hier prächtig vertreten mit dem Indischen Python, der Indischen Sernschildkröte und einer hohen Population an Sumpfkrokodilen.

Tag 14
Gir – Rajkot – Delhi 180 km, 3 Stunden Fahrt & Flug

Letzte Morgensafari in Gir. Frühstück und Mittagessen in der Lodge. Nach dem Mittagessen Fahrt zum Flughafen Rajkot. Flug nach Delhi um 19.30 Uhr mit Ankunft um 21.20 Uhr. Empfang am Flughafen und Transfer zum Hotel. Check-in und Übernachtung im Hotel.

Tag 15
Delhi & individuelle Heim- oder Weiterreise

Tag zur freien Verfügung in Delhi oder individuelle Weiterreise. Am Abend Transfer zum internationalen Flughafen.

 

Leistungen

Die oben genannten Preise pro Person beinhalten:

  • Hotel in Delhi, Agra, Jaipur and Ahmedabad inklusive Frühstück

  • Lodge in Ranthambhore, Bera and Gir mit Vollpension

  • Durchgehende Bereitstellung von sicherem Trinkwasser in Hotels, Lodges und Fahrzeugen

  • Inlandflug in der Economy-Class Rajkot – Delhi mit Air India

  • Eintritte, Fahrer und Guides in Ranthambhore, Bera und Gir

  • 5 exklusive Jeep-Safaris in Ranthambhore

  • 6 exklusive Jeep-Safaris in Bera

  • 6 exklusive Jeep-Safaris in Gir

  • Reiseleiter und privater Chauffeur für Besichtigungen in Agra

  • Eintritte in das Fort von Agra und den Taj Mahal

  • Assistenz am Flughafen und in den Hotels

  • Alle Landtransfers mit privatem Chauffeur im klimatisierten Toyota Innova

  • Alle derzeit geltenden Steuern

  • Die 5% des Reisepreises, die an ein Umwelt- oder Sozialprojekt vor Ort gespendet werden. Du erhältst bei der Buchung genauere Informationen über die unterstützten Projekte.


Folgendes ist nicht inbegriffen:

  • Individuelle Anreise nach Delhi 

  • Visum: alle ausländischen Besucher benötigen ein gültiges Visum für Indien: am einfachsten beantragst du ein e-Tourist-Visum direkt online: indianvisaonline.gov.in/visa. Das e-Visum kann bis zu 120 Tage im Voraus beantragt werden und gilt ab dem Tag der Einreise. Für ein reguläres Visum musst du deinen Pass an eine indische Vertretung in deinem Heimatland schicken. Mehr Infos dazu findest du auf der Webseite der indischen Vertretungen in der Schweiz indembassybern.gov.in, in Deutschland indianembassyberlin.gov.in sowie in Österreich blsindiavisa-austria.com. Der Pass sollte auf jeden Fall noch 6 Monate über die Gültigkeitsdauer deines Visums hinaus gültig sein.

  • Trinkgelder für Fahrer und Guides: Trinkgeld wird erwartet, wenn du zufrieden bist – für ausserordentliche Leistungen darfst du auch über unsere Empfehlungen hinausgehen. Rechne mit 400-600 INR pro Guide und 300-500 für den Fahrer pro Tag resp. die Hälfte davon für einen halben Tag oder eine einzelne Safari.

  • Trinkgelder in den Hotels/Lodges: wir empfehlen, kein Trinkgeld an einzelne Mitarbeitende wie den Portier zu geben, da dies den anderen gegenüber ungerecht wäre. Gib stattdessen am Ende deines Aufenthalts etwas in die meist vorhandene Tip Box – das Trinkgeld wird dann gleichmässig unter dem Personal verteilt. Wir empfehlen rund 5 US $ oder 350 INR pro Person und Tag.

  • Eventuell anfallende Gebühren für Foto- und Videokameras in den Nationalparks und an Denkmälern 

  • Ausgaben persönlicher Natur wie Rauchen, Softdrinks, Alkohol, Wäsche und Telefonate.

  • Reiseversicherung

  • Alles, was nicht in den Einschlüssen erwähnt ist.

Hinweise 

  • Check-in und Check-out sind jeweils um 12.00 Uhr mittags.

  • Falls das vorgesehene Hotel oder die normale Zimmerkategorie ausverkauft ist, schlagen wir alternative Unterkünfte vor.

  • Einzelzimmerzuschläge oder grössere Gruppen auf Anfrage

  • Unsere Jeep-Safaris sind auf exklusiver Basis, das heisst du teilst deinen Jeep mit keinen anderen Reisenden.

  • Reise idealerweise in Zweier- oder Vierergruppen, da die Safari-Jeeps maximal 4 Touristen fassen (5 sind möglich, aber nicht sonderlich komfortabel)

  • Die Zuteilung der Zone, in der die einzelnen Safaris stattfinden, ist je nach Park abhängig von der Forstbehörde und können wir nur bedingt beeinflussen.

  • Die Eintritte in die Nationalparks oder staatliche Steuern können jederzeit ändern. Solche Änderungen werden dir frühzeitig mitgeteilt.

  • Safari-Bewilligungen müssen in den meisten Parks 120 Tage im Voraus beantragt werden. Kurzfristige Buchungen oder Namensänderungen unter 120 Tagen vor Reisetermin sind daher in der Regel nicht möglich. 

  • Die oben genannten Fahrzeiten von einem Ort zum anderen basieren auf den normalen Strassenverhältnissen und können variieren. Jede Pause für Essen, Tee, Toiletten etc. verlängert die Fahrzeiten.

  • Impfungen: bitte informiere dich über die aktuellen Empfehlungen von safetravel.ch. Generell sind Standard-Impfungen sowie Hepathitis A empfohlen. Guter Mückenschutz und langärmlige Kleidung im Freien sind bei Dämmerung sind von Vorteil.