top of page

Beratung +41 44 585 16 06

Black Panther Animal_edited.jpg

SOUTH INDIAN JEWELS

Südindien bietet eine unglaubliche Vielfalt an Wildreservaten und landschaftlichen Schönheiten. Von den dichten Dschungeln der Westghats, den rollenden Hügeln der grünen Teefelder bis hin zu den küstennahen Feuchtgebieten ist unsere Tour darauf ausgerichtet, Begegnungen mit einigen der bekanntesten und scheuesten Tierarten der Region zu ermöglichen. Diese Reise, die von lokalen englischsprachigen Guides begleitet wird, kannst du auf Anfrage flexibel innerhalb der angegebenen Daten buchen. 

Stationen

Bangalore – Mysore – Kabini – Bandipur – Ooty – Chinnar – Munnar – Athirappilly – Alleppey – Marari Beach– Kochi

Transport

Auto mit privatem Chauffeur 

Big Cats

Tiger, Leopard, Schwarzer Panther

Reisezeit

1. Oktober – 30. Mai

Dauer der Reise

18 Tage

Recommended on TripAdvisor

Zum Vergrössern auf Karte klicken

Preise & Unterkünfte

Preise 
in 3  Sterne Hotels & Lodges

bei 2 Pers. CHF 4490.–* pro Person

bei 4 Pers. CHF 3890.–pro Person

* Die angegebenen Preise entsprechen der günstigsten Variante. Die effektiven Preise richten sich nach dem Reisedatum.

Unterkünft​e

1 Nacht in Bangalore

Taj MG Road

2 Nächte in Mysore

Grand Mercure Mysore

3 Nächte in Nagarahole/Kabini

Kabini River Lodge

2 Nächte in Bandipur

Bandipur Safari Lodge

1 Nacht in Ooty

Accord Highland

2 Nächte in Chinnar

Spice Tree

 

2 Nächte in Munnar

Windermere Estate

1 Nacht in Athirappilly

Niraamaya Retreat

 

1 Nacht in Alleppey

Hausboot

 

2 Nächte in Marari Beach

CGH Earth Experience

Reiseplan
Image by Chandan Chaurasia

reiseplan

Tag 1

Ankunft in Bangalore

Individuelle Anreise nach Bangalore. Abholung und Begrüssung am Flughafen durch unseren englischsprachigen Vertreter, der dich zum Hotel bringt, dir beim Einchecken behilflich ist und die restlichen Reisedokumente übergibt. Übernachtung im Hotel.

Tipu Sultan's Sommerpalast.JPG

Tag 2

Bangalore – Shrirangapattana – Mysore

2 – 3 Stunden Fahrt, 143 km

Nach dem Frühstück Fahrt nach Mysore. Unterwegs Besichtigung der Sehenswürdigkeiten auf der Flussinsel Shrirangapattana, darunter der Sommerpalast und das Grab von Tipu Sultan. Später Weiterfahrt nach Mysore. Check-in, Abendessen und Übernachtung im Hotel.

Image by Syed Ali

Tag 3

In Mysore
Heute steht eine ganztägige Besichtigung des schönen Mysore mit dem  märchenhaften Stadtpalast, der Aussicht vom Chamundi Hill und dem unglaublichen Chennakeshava-Tempel von Somnathapura an. Der krönende Abschluss dieses tollen Tags bildet ein Spaziergang durch den lokalen Blumenmarkt Devraja einer der schönsten Märkte Indiens. Abendessen und Übernachtung im Hotel. 

 

Gaur in Nagarahole.jpeg

Tag 4

Mysore – Kabini 1 Stunde Fahrt, 60 km
Nach dem Frühstück Fahrt durch grüne Landschaften nach Kabini, der bekannteste Teil des Nagarahole-Nationalparks. Nach der Ankunft Check-in und Mittagessen in der Lodge. Am Nachmittag erste Jeep-Safari in Nagarahole. Abendessen und Übernachtung in der Lodge.

 

IMG_5070.JPG
Eisvogel in Kabini.jpg

Tage 5-6
Kabini 

Früh morgens und nachmittags je eine Jeepsafari im Nationalpark. Um die Perspektive zu ändern, kannst du auch einmal eine Bootsafari auf dem Kabini-Stausee machen. Nagarahaole erlangte Weltruhm für den hier hausenden Schwarzen Panther Saya – der einzige schwarze Leopard der Welt, der regelmässig in einer Touristenzone zu beobachten war. Saya wurde zuletzt im Juni 2023 gesichtet. Gut möglich, dass er plötzlich wieder auftaucht. 

Nagaraholes Schönheit ist atemberaubend und bietet auch ohne Saya hervorragende Tiersichtungen, darunter: Elefant, Gaur, Tiger, Leopard, Asiatischer Wildhund, Lippenbär, über 300 Vogelarten, darunter viele Greifvögel und EulenAlle Mahlzeiten und Übernachtung in der Kabini River Lodge.

Dhole-Familie in Kabini.jpg

Tag 7

Kabini  Bandipur 2-3 Stunden Fahrt, 60 km

Nach dem Frühstück Fahrt ins benachbarte Bandipur. Die beiden Nationalparks bilden ein zusammenhängendes Schutzgebiet, das lediglich durch den Kabini-Fluss und Stausee von einander getrennt ist.  

 

Nach der Ankunft in Bandipur Check-in und Mittagessen. Am Nachmittag erste Jeep-Safari in Bandipur. Abendessen und Übernachtung in der Lodge.

Wasserstelle in Bandipur
Leopardin in Bandipur.jpg

Tag 8 
In Bandipur

Am Morgen und am Nachmittag je eine Jeep-Safari im Nationalpark. Alle Mahlzeiten und Übernachtung in der einfachen Bandipur Safari Lodge.

Mit einer Fläche von über 870 Quadratkilometern erstreckt sich Bandipur über die Western Ghats und bietet eine landschaftlich atemberaubende Kulisse mit sanften Hügeln, dichten Wäldern und offenem Gelände: eine ideale Umgebung für Tierbeobachtungen. Auch Tiger werden hier regelmässig gesichtet, allerdings etwas weniger häufig als im benachbarten Nagarahole. Dafür werden Leoparden öfter erspäht

Aussicht von der Strasse nach Ooty.jpeg
Image by Chaitanya Rayampally

Tag 9
Bandipur – Ooty
 3 Stunden Fahrt, 110 km

Am Morgen letzte Jeep-Safari im Nationalpark. Später reizvolle Fahrt nach Ooty durch die beiden Nationalparks Bandipur und das benachbarte Mudumalai Tiger Reserve im Bundesstaat Tamil Nadu. Der letzte Teil der Route führt vorbei an kleineren Wasserfällen und spektakulären Aussichtspunkten die steilen und komplett bewaldeten Hänge der Nilgiris hinauf zu der Bergstation Ooty. Kaum zu glauben: Sogar Tiger und Elefanten klettern diese Hänge hoch und werden immer wieder gesichtet. Nach der Ankunft in Ooty Besuch des Botanischen Gartens oder des Rosengartens. Später Check-in im Hotel. 

 

Am späteren Nachmittag Besuch der Aussichtsplattform auf dem nahegelegenen Doddabetta Peak, dem mit 2637 m.ü.M höchsten Berg der Nilgiris. Bei schönem Wetter bietet sich hier eine atemberaubende Sicht auf die Hill Station Ooty und die tiefer gelegenen grünen Ebenen. Übernachtung im Hotel.  

Old steam train ride over a bridge, view from a window, Nilgiri Mountain Railway, Ooty, Ta

Tag 10
Ooty – Co0noor  Chinnar

1 Stunde im Zug, 4 Stunden Fahrt, 180 km

Am Morgen um 9.15 Uhr steigst du in einen der alten Wagons der romantischen Nilgiri Railways, die sich vorbei an Teeplantagen und von dichtem Dschungel gesäumten Dörfern langsam in die benachbarte Hill Station Coonoor vorarbeiten. Dein Fahrer wird dich am Bahnhof von Coonoor abholen und dann weiter nach Chinnar bringen.  

 

Nach der Ankunft Check-in und entspannter Rest des Nachmittags. Abendessen und Übernachtung in der Lodge.

Image by Kishor Kumar C K

Tag 11
In Chinnar

Heute erkundest du das Chinnar Wildlife Sanctury auf zwei privaten Jeep-Safaris am Morgen und am Nachmittag. Alternativ zu einer der Safaris kannst du auch ein ca. dreistündiges Tracking zu Fuss unternehmen. 

 

Das Chinnar Wildlife Sanctuary, eingebettet in die malerischen Westghats im indischen Bundesstaat Kerala, ist ein Naturparadies von rund 90 Quadratkilometern. Die landschaftliche Vielfalt reicht von trockenen Wäldern über Feuchtgebiete bis hin zu grünen Ebenen. Hier lassen sich Elefanten, Gaure, Sambar-Hirsche und die seltenen Sri-Lanka-Riesenhörnchen beobachten. Mit etwas Glück kannst du auch einem Leoparden begegnen

Teefelder in Munnar

Tag 12

Chinnar – Munnar 2-3 Stunden Fahrt, 72 km

Nach dem Frühstück Fahrt nach Munnar  eine malerische Strecke durch die grünen Hügel der Westghats. Die kurvenreiche Strasse hält spektakuläre Ausblicke auf üppige Teeplantagen und nebelverhangene Täler für dich bereit

Nach der Ankunft Check-in und Relaxen im Hotel. Auf Wunsch Besuch des Teemuseums oder einer Teeplantage und Spaziergang durch die engen Gassen des lokalen Markts. 

IMG_0494.jpeg

Tag 13

In Munnar 

Am Morgen Aufbruch zu eine ganztägigen Trekking mit einem Guide auf dem Lashmi Hill Trek  einer der schönsten Wanderungen in der Gegend, die nicht nur umwerfende Ausblicke auf die Teeplantagen und darunter liegenden Täler, sondern auch auf den höchsten Berg Südindiens bietet – den Anamudi

Später Rückkehr zum Hotel, um einen entspannten Abend zu verbringen. Abendessen und Übernachtung im Hotel. 

Chalakkudy River nahe Athirappilly.jpeg
Wasserfälle von Athirappilly.jpg

Tag 14

Munnar – Athirappilly4 Stunden Fahrt, 135 km

Nach dem Frühstück Fahrt nach Athirappilly. Wieder steht eine landschaftliche reizvolle Fahrt bevor. Vom hohen kühlen Berggebiet geht es Schritt für Schritt ins zunehmend tropische Flachland. Der letzte Teil der Strecke führt entlang des Chalakkudy Rivers nach Athirappilly. Nach der Ankunft Check-in und Entspannen im wunderschön am Fluss gelegenen Niraamaya Resort. 

Später Besuch der bekannten und eindrucksvollen Wasserfälle, die auch für das Niagara Indiens gehalten werden (wenn auch eine bescheidenere Version davon). Abendessen und Übernachtung im Hotel. Auf Wunsch kannst du bei Sonnenuntergang einen romantischer High Tea am Fluss geniessen

houseboat in the backwaters of Kerala.jpg

Tag 15

Athirappilly – Alleppey 3-4 Stunden Fahrt, 117km

Nach dem Frühstück Fahrt nach Alleppey, um dort das Hausboot mit eigener Crew zu beziehen. Nach dem Check-in legt dein Boot ab. Beim frisch vom Koch zubereiteten Mittagessen geniesst du die ersten Eindrücke der bekannten Kerala Backwaters

Ganzer Nachmittag zur Erholung auf dem Hausboot entlang der Kanäle und dem Vemnade-See. Geniesse in entspannter Atmosphäre, wie die tropische Landschaft mit seinen Kokospalmen, Fischern und Booten in den Kerala Backwaters gemächlich an dir vorbeizieht. Abendessen und Übernachtung auf dem Hausboot

A fishing boat kept in beautiful marari sea beach..jpg

Tag 16

Alleppey – Marari  30 Minuten Fahrt, 15 km

Nach dem Frühstück auf dem Hausboot Fahrt ins nahegelegene Mararikulam  ein kleiner Fischerort am Arabischen Meer, das sich zu einer beliebten Stranddestination gemausert hat.  

Nach der Ankunft Check-in und Entspannen im schönen Resort oder am privaten Strand. Verschiedene Aktivitäten wie Kochkurse, Yoga, Sport sowie Vogel- und Schmetterlingsbeobachtungen stehen zur Verfügung. Mahlzeiten und Übernachtung im Resort. 

Fort Kochi.jpeg

Tag 17

Marari – Kochi – Marari  1-2 Stunden Fahrt pro Weg, 43 km 

Nach dem Frühstück Tagesausflug zur Besichtigung von Fort Kochi. Besuche die berühmten handbetriebenen Fischernetze, staune in der alten Wäscherei, wie heute noch von Hand gewaschen wird, besichtige koloniale Gebäude, schlendere durch das jüdische Viertel und shoppe so viel du willst. Später Rückkehr zum Hotel, um einen entspannten Abend zu verbringen. 

 

Alternativ Strandtag im Resort von Marari zur Erholung. Abendessen und Übernachtung im Hotel. 

IMG_0119.jpeg

Tag 18
Individuelle Heim- oder Weiterreise

Transfer zum internationalen Flughafen von Kochi zur individuellen Weiterreise.

Leistungen

Leistungen

Die oben genannten Preise pro Person beinhalten:

  • Privater Fahrer und geräumiger klimatisierter Toyota Innova (oder ähnlich), der dich von Bangalore bis nach Kochi bringt

  • Hotels in Bangalore, Mysore, Ooty, Chinnar, Munnar, Athirappilly und Marari Beach inklusive Frühstück           

  • Lodges in Nagarahole/Kabini und Bandipur mit Vollpension

  • Privates Hausboot in Alleppey mit eigener Crew und Koch und Vollpension (frische gekaufte Meeresfrüchte nicht inklusive)

  • Durchgehende Bereitstellung von sicherem Trinkwasser in Hotels, Lodges und Fahrzeugen

  • Eintritte in Nationalparks/Monumente und englischsprachige Guides in Nagarahole/Kabini, Bandipur, Mysore, Chinnar, Munnar und Kochi

  • 5 geteilte Jeep-Safaris in Nagarahole/Kabini (private Safaris sind in Karnataka nicht möglich)

  • 4 geteilte Jeep-Safaris in Bandipur
  • 2 private Jeep-Safaris in Chinnar
  • 1 geführte Wanderung in Munnar
  • Alle derzeit geltenden Steuern


Folgendes ist nicht inbegriffen:

  • Individuelle Anreise nach Bangalore und Rückreise ab Kochi 

  • Visum: alle ausländischen Besucher benötigen ein gültiges Visum für Indien: am einfachsten beantragst du ein e-Tourist-Visum direkt online: indianvisaonline.gov.in/visa. Das e-Visum kann bis zu 120 Tage im Voraus beantragt werden und gilt ab dem Tag der Einreise. Für ein reguläres Visum musst du deinen Pass an eine indische Vertretung in deinem Heimatland schicken. Mehr Infos dazu findest du auf der Webseite der indischen Vertretungen in der Schweiz indembassybern.gov.in, in Deutschland indianembassyberlin.gov.in sowie in Österreich blsindiavisa-austria.com. Der Pass sollte auf jeden Fall noch 6 Monate über die Gültigkeitsdauer deines Visums hinaus gültig sein.

  • Trinkgelder für Fahrer und Guides: Trinkgeld wird erwartet, wenn du zufrieden bist – für ausserordentliche Leistungen kannst du auch über unsere Empfehlungen hinausgehen. Rechne mit 400-600 INR pro Guide und 300-500 für den Fahrer pro Tag resp. die Hälfte davon für einen halben Tag oder eine einzelne Safari.

  • Trinkgelder in den Hotels/Lodges: wir empfehlen, kein Trinkgeld an einzelne Mitarbeitende wie den Portier zu geben, da dies den anderen gegenüber ungerecht wäre. Gib stattdessen am Ende deines Aufenthalts etwas in die meist vorhandene Tip Box – das Trinkgeld wird dann gleichmässig unter dem Personal verteilt. Wir empfehlen rund 5 US $ oder 350 INR pro Person und Tag.

  • Eventuell anfallende Gebühren für Foto- und Videokameras in den Nationalparks und an Denkmälern 

  • Ausgaben persönlicher Natur wie Rauchen, Softdrinks, Alkohol, Wäsche und Telefonate.

  • Reiseversicherung

  • Alles, was nicht in den Einschlüssen erwähnt ist.

Hinweise

Hinweise 

  • Check-in und Check-out sind jeweils um 12.00 Uhr mittags.

  • Falls das vorgesehene Hotel oder die normale Zimmerkategorie ausverkauft ist, werden alternative Unterkünfte vorgeschlagen.

  • Einzelzimmerzuschläge oder grössere Gruppen auf Anfrage

  • Safaris in Karnataka können nicht auf exklusiver Basis durchgeführt werden, da diese exklusive der Forstbehörde unterstehen. Es können auch keine Guides garantiert werden. Die Zuteilung der Fahrzeuge ist jeden Tag anders und zufällig. Wir werden aber unsere Kontakte spielen lassen, so dass Sie ein möglichst gutes Safari-Erlebnis haben. 

  • Die Eintritte in die Nationalparks oder staatliche Steuern können jederzeit ändern. Solche Änderungen werden dir frühzeitig mitgeteilt.

  • Die oben genannten Fahrzeiten von einem Ort zum anderen basieren auf den normalen Strassenverhältnissen und können variieren. Jede Pause für Essen, Tee, Toiletten etc. verlängert die Fahrzeiten.

  • Impfungen: bitte informiere dich über die aktuellen Empfehlungen von healthytravel.ch. Generell sind Standard-Impfungen sowie Hepathitis A sowie Tollwut empfohlen. Ein Stand-by-Präparat für Malaria wie Riamet oder Malarone kann besonders im Nordosten sinnvoll sein. Guter Mückenschutz und langärmlige Kleidung im Freien sind auf jeden Fall von Vorteil. 

  

bottom of page