Kontakt

Big Cats of India GmbH . Altwiesenstrasse 181 . 8051 Zürich

.

.

Schweiz

Tel. +41 44 585 16 06 

© 2018 by Big Cats of India GmbH

Beratung +41 44 585 16 06

PEARLS OF THE NORTH EAST

Indiens Nordosten ist ein Paradies für sich, das bisher nur Wenige kennengelernt haben. Die Naturschätze dieser spärlich besiedelten Region sind allerdings unermesslich. In Assam schlägt das wilde Herz Asiens und ist das Pendant Afrikas – die Megafauna umfasst Elefant, Büffel und Nashorn sowie 7 Arten von Katzen. Diese Reise, die von lokalen englischsprachigen Guides begleitet wird, kannst du auf Anfrage flexibel innerhalb der angegebenen Daten buchen. 

Stationen

Delhi – Guwahati – Nameri – Kaziranga – Gibbon Sanctuary – Dibru-Saikhowa – Diburgarh – Delhi

Transport

Flugzeug, Auto mit privatem Chauffeur 

Big Cats

Tiger, Leopard, Nebelparder

Reisezeit

1. Oktober – 30. Mai

Dauer der Reise

12 Tage

Recommended_TripAdvisor_green_DE.png
 

Preise Option A
in 3  Sterne Hotels & Lodges

bei 2 Pers. CHF 4200.–* pro Person

bei 4 Pers. CHF 3590.–pro Person

Preise Option B
in 4 Sterne Hotels & Lodges

bei 2 Pers. CHF 5990.–* pro Person

bei 4 Pers. CHF 5200.–* pro Person

* Diese Preise gelten für Reisen bis zum 30.6.20 mit Ausnahme der Periode vom 21.12.19-5.1.20. Preise für diese Periode auf Anfrage.

Unterkünft​e

2 Nächte in Delhi

A & B Holiday Inn Aero City

2 Nächte in Nameri

A & B Eco Camp

3 Nächte in Kaziranga

A Jupuri Ghar

B IORA Retreat

 

1 Nacht im Gibbon Wildlife Sanctuary

A Gibbon Home Stay

B Banyan Grove Heritage (Bungalow)

 

3 Nächte in Dibru-Saikhowa

A Padmini Resort

B Wathai Heritage Tea (Bungalow)

 

reiseplan

Tag 1

Ankunft in Delhi

Individuelle Anreise nach Delhi. Abholung und Begrüssung am Flughafen durch unseren englischsprachigen Vertreter, der dich zum Hotel bringt, dir beim Einchecken behilflich ist und die restlichen Reisedokumente übergibt. Übernachtung im Hotel.

Tag 2

Delhi – Guwahati – Nameri

Flug & 5 – 6 Stunden Fahrt, 280 km

Morgens nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und um 07.45 Uhr mit dem Flugzeug nach Guwahati im Bundesstaat Assam. Ankunft am Flughafen Guwahati um 10.00 Uhr, wo du von unserem Fahrer abgeholt und in den Nameri-Nationalpark gebracht wirst. Nach der Ankunft Check-in und Mittagessen in der Lodge. Abendliche Vogelbeobachtung in der Nähe der Lodge mit einem lokalen Guide. Abendessen und Übernachtung in der Lodge.

Tag 3

In Nameri
Unternimm wahlweise einen Dschungel-Spaziergang, eine Bootsfahrt oder geh raften auf dem Fluss Jia Bhoroli, der den Park durchquert. Nameri ist ein Traum für jeden Naturliebhaber – die traumhaft wilde Landschaft bietet Lebensraum für eine exotische Vielfalt von Pflanzen und Tieren – darunter Elefanten und Raubtiere wie Tiger, Leoparden, Nepelparder, Lippenbären und Brillenbären. Mit über 300 Vogelarten ist Nameri auch ein phantastisches Ziel für ornithologisch Interessierte. Nameri liegt in den Ausläufern des östlichen Himalayas im Sonitpur District, etwa 35 km von der grösseren Ortschaft Tezpur entfernt. Das nächstgelegene Dorf Chariduar ist rund 9 km vom Park entfernt.

 

Hinweis:

  • Die oben genannten Aktivitäten sind nicht immer verfügbar und hängen unter anderem von den Wetterbedingungen ab.

Tag 4  
Nameri – Kaziranga 2 Stunden Fahrt, 90 km

Frühmorgendlicher Dschungel-Spaziergang zur Vogel- und Tierbeobachtung. Nach dem Frühstück Fahrt nach Kaziranga. Nach der Ankunft Check-in, Mittagessen und nachmittags Jeep-Safari im Nationalpark. Kaziranga’s sensationelle Artenvielfalt und Grosstierdichte ist einzigartig und UNESCO Weltnaturerbe. Bestaune die gewaltigen Pflanzenfresser Panzernashorn, Elefant und den gewaltigen wilden Wasserbüffel aus nächster Nähe. Abendessen und Übernachtung in der Lodge.

Tag 5

In Kaziranga 

Frühstück, Mittag- und Abendessen in der Lodge. Morgens und abends je eine Jeep-Safari in Kaziranga. Geniesse die unglaubliche Fauna dieses ausserordentlichen Nationalparks!

Tag 6 
In Kaziranga

Frühstück, Mittag- und Abendessen in der Lodge. Nach dem Frühstück Motorboot-Safari auf dem Brahmaputra zur Beobachtung des Gangesdelfin. Mittagessen mit Lunchpaket unterwegs im Freien. Abendessen und Übernachtung in der Lodge.

Tag 7 
Kaziranga – Gibbon Sanctuary

2-3 Stunden Fahrt, 110 km

Am Morgen Jeep-Safari im Nationalpark und später Fahrt zum Gibbon Wildlife Sanctuary. Bei der Ankunft Check-in und Mittagessen im Gästehaus. Am Nachmittag Besuch des Gibbon Wildlife Sanctuary. Abendessen und Übernachtung im Gästehaus.

 

Im einzigartigen Gibbon Wildlife Sanctuary leben 7 Arten von Primaten, darunter Indiens einziger Menschenaffe – der Weissbrauengibbon. Das Gibbon Sanctuary ist ein isoliertes Schutzgebiet mit immergrünem Tropenwald, das 1881 gegründet wurde. Seither ist der Wald rundherum stark abgeholzt worden und wird nun von Teegärten und kleinen Dörfern umgeben.

Tag 8
Gibbon Sanctuary – Dibru-Saikhowa

3-4 Stunden Fahrt, 180 km

Morgens ein weiterer Besuch im Gibbon Sanctuary auf der Suche nach Gibbons und anderen Wildtieren. Später Transfer zur Lodge nahe Dibru-Saikhowa im Ort Tinsukia. Check-in und Mittagessen in der Lodge. Am Nachmittag Besuch des Marschsees von Maguri Beel, um nach seltenen Watvögeln Ausschau zu halten. Abendessen und Übernachtung in der Lodge.

Tag 9
In Dibru-Saikhowa

Du erkundest den Dibru-Saikhowa-Nationalpark ganztags mit dem Motorboot und zu Fuss. Dibru-Saikhowa ist ein wenig bekannter, aber sehr lohnenswertester Nationalpark in Assam, wenn auch mit sehr einfachen Unterkünften. Der Park ist bekannt für seine Wildpferde und Wasserbüffel und beherbergt weltweit bedrohte Vogelarten wie Malaienente, Kaiserreiher, Sunda-Maribu, Bindenseeadler und Sumpffrankolin.

Tag 10

Im Dehing Patkai Wildlife Sanctuary

Ganztägige Safari im Dehing Patkai Wildlife Sanctuary. Mit Bengaltiger, Indischem Leopard, Nepelparder, Rohrkatze, Asiatischer Goldkatze, Bengalkatze und Marmorkatze ist dies der einzige bekannte Wald der Welt, der 7 verschiedene Arten von Wildkatzen beherbergt. Auch für Primaten ist Dehing Patkei ein Traum: von den fünfzehn Primaten, die in Indien gefunden wurden, leben sieben in diesem Regenwald. Abendessen und Übernachtung in der Lodge.

Tag 11

Dehing Patkai Wildlife Sanctuary – Diburgarh 2 Stunden Fahrt, 70 km

Am Morgen erneuter Besuch im Wildlife Sanctuary mit anschliessender Fahrt zum Flughafen von Diburgarh. Abflug nach Delhi um 14.05 mit Ankunft um 18.20 Uhr. Transfer zum Hotel. Check-in und Übernachtung im Hotel.

Tag 12
Delhi & individuelle Heim- oder Weiterreise

Tag zur freien Verfügung in Delhi oder individuelle Weiterreise. Am Abend Transfer zum internationalen Flughafen.

 

Leistungen

Die oben genannten Preise pro Person beinhalten:

  • Hotel in Delhi inklusive Frühstück           

  • Lodge in Nameri, Kaziranga, Gibbon Sanctuary und Dibru-Saikhowa  mit Vollpension und Safaris

  • Durchgehende Bereitstellung von sicherem Trinkwasser in Hotels, Lodges und Fahrzeugen

  • Inlandflüge in der Economy-Class Delhi-Guwahati mit Air Asia und Diburgarh– Delhi mit Indigo Airlines

  • Eintritte und Guides in Nameri, Kaziranga, Gibbon Wildlife Sanctuary, Dibru-Saikhowa und Dehing Patkai Wildlife Sanctuary

  • Privater Geländewagen im Gibbon Sanctuary und Dibru-Saikhowa

  • Private Bootssafari in Maguri Beel und Dibru-Saikhowa

  • Private Safari im Motorgummiboot in Nameri

  • Private Flussdelifin-Safari im Motorboot in Kaziranga

  • 5 exklusive Safaris im 4X4 Jeep in Kaziranga

  • 1 Safari auf dem Elefanten während dem Aufenthalt in Kaziranga

  • Lokale englischsprachige Guides

  • Gebühren für den lokalen Ranger/Guide des Forstministeriums

  • Assistenz an Flughäfen und in den Unterkünften

  • Alle Landtransfers mit privatem Chauffeur im klimatisierten Toyota Innova

  • Alle derzeit geltenden Steuern

  • Die 5% des Reisepreises, die an ein Umwelt- oder Sozialprojekt vor Ort gespendet werden. Du erhältst bei der Buchung genauere Informationen über die unterstützten Projekte.


Folgendes ist nicht inbegriffen:

  • Individuelle Anreise nach Delhi 

  • Visum: alle ausländischen Besucher benötigen ein gültiges Visum für Indien: am einfachsten beantragst du ein e-Tourist-Visum direkt online: indianvisaonline.gov.in/visa. Das e-Visum kann bis zu 120 Tage im Voraus beantragt werden und gilt ab dem Tag der Einreise. Für ein reguläres Visum musst du deinen Pass an eine indische Vertretung in deinem Heimatland schicken. Mehr Infos dazu findest du auf der Webseite der indischen Vertretungen in der Schweiz indembassybern.gov.in, in Deutschland indianembassyberlin.gov.in sowie in Österreich blsindiavisa-austria.com. Der Pass sollte auf jeden Fall noch 6 Monate über die Gültigkeitsdauer deines Visums hinaus gültig sein.

  • Trinkgelder für Fahrer und Guides: Trinkgeld wird erwartet, wenn du zufrieden bist – für ausserordentliche Leistungen kannst du auch über unsere Empfehlungen hinausgehen. Rechne mit 400-600 INR pro Guide und 300-500 für den Fahrer pro Tag resp. die Hälfte davon für einen halben Tag oder eine einzelne Safari.

  • Trinkgelder in den Hotels/Lodges: wir empfehlen, kein Trinkgeld an einzelne Mitarbeitende wie den Portier zu geben, da dies den anderen gegenüber ungerecht wäre. Gib stattdessen am Ende deines Aufenthalts etwas in die meist vorhandene Tip Box – das Trinkgeld wird dann gleichmässig unter dem Personal verteilt. Wir empfehlen rund 5 US $ oder 350 INR pro Person und Tag.

  • Eventuell anfallende Gebühren für Foto- und Videokameras in den Nationalparks und an Denkmälern 

  • Ausgaben persönlicher Natur wie Rauchen, Softdrinks, Alkohol, Wäsche und Telefonate.

  • Reiseversicherung

  • Alles, was nicht in den Einschlüssen erwähnt ist.

 

Hinweise 

  • Check-in und Check-out sind jeweils um 12.00 Uhr mittags.

  • Falls das vorgesehene Hotel oder die normale Zimmerkategorie ausverkauft ist, werden alternative Unterkünfte vorgeschlagen.

  • Einzelzimmerzuschläge oder grössere Gruppen auf Anfrage

  • Unsere Jeep-Safaris sind auf exklusiver Basis, das heisst du teilst deinen Jeep mit keinen anderen Reisenden.

  • Reise idealerweise in Zweier- oder Vierergruppen, da die Safari-Jeeps maximal 4 Touristen fassen (5 sind möglich, aber nicht sonderlich komfortabel)

  • Die Zuteilung der Zone, in der die einzelnen Safaris stattfinden, ist je nach Park abhängig von der Forstbehörde und kann nur bedingt beeinflusst werden.

  • Die Eintritte in die Nationalparks oder staatliche Steuern können jederzeit ändern. Solche Änderungen werden dir frühzeitig mitgeteilt.

  • Safari-Bewilligungen müssen in den meisten Parks 120 Tage im Voraus beantragt werden. Kurzfristige Buchungen oder Namensänderungen unter 120 Tagen vor Reisetermin sind daher in der Regel nicht möglich. 

  • Die oben genannten Fahrzeiten von einem Ort zum anderen basieren auf den normalen Strassenverhältnissen und können variieren. Jede Pause für Essen, Tee, Toiletten etc. verlängert die Fahrzeiten.

  • Impfungen: bitte informiere dich über die aktuellen Empfehlungen von safetravel.ch. Generell sind Standard-Impfungen sowie Hepathitis A empfohlen. Ein Stand-by-Präparat für Malaria wie Riamet oder Malarone kann besonders im Nordosten sinnvoll sein. Guter Mückenschutz und langärmlige Kleidung im Freien sind auf jeden Fall von Vorteil.